Am Dienstag, dem 17. Mai 2022, besuchten wir, die Klasse 10c, gemeinsam mit der 9. Jahrgangsstufe unserer Schule die Gedenkstätte Buchenwald. Am Anfang der Fahrt war es im Bus noch recht stimmungsvoll. Doch als wir nahe der Gedenkstätte die sogenannte Blutstraße befuhren, welche von Häftlingen unter schlimmen Bedingungen erbaut worden war, wurde es sehr ruhig.  Allein dieser Gedanke hat uns sehr intensiv reflektieren lassen.

 

Die Klasse 10a hat vom 30.05.2022 bis zum 03.06.2022 ein Sozialpraktikum auf dem Martinshof in Rothenburg absolviert. Hierbei hatten die Schülerinnen und Schüler die Chance, Einblick in verschiedene soziale Berufsbilder zu gewinnen. TeilnehmerInnen haben in Schulen und Kindertagesstätten erfahren, wie viel Aufmerksamkeit nötig ist, um z.B. eine Gruppe von Zweitklässlern im Tierpark zusammenzuhalten oder mit drei- bis fünfjährigen Kindern ein ausgewogenes Frühstück vorzubereiten.

Anselm Grün OSB, Dr. theol., geboren am 14. Januar 1945 in Junkershausen und in der Nähe von München aufgewachsen, ist Mitglied des Benediktinerordens und wohl einer der bekanntesten Ordensleute im deutschsprachigen Raum.

Als Referent zu spirituellen Themen, geistlicher Berater und Kursleiter für Meditation, Kontemplation und Fasten ist der Benediktinerpater vielen Menschen bekannt. Als Autor spiritueller Bücher aber noch mehr. Hier ist er geradezu eine Ausnahmeerscheinung.

Mit dem ehemaligen Bundestagspräsidenten Wolfgang Thierse fand die Reihe die „Vier V der Pandemie“ am 06.04.2022 ihre Fortsetzung. Schnell wurde deutlich, dass die augenblickliche Situation in der Ukraine das SPD-Mitglied stark beschäftigt.

 

 

und Glückwunsch zum Dienstjubiläum!

Es ist wahrlich keine Gepflogenheit, dass der Leiter der bischöflichen Schulabteilung an Lehrerkonferenzen des Kollegiums unserer Schule teilnimmt. Für die Anwesenheit von Herrn Ordinariatsrat Christoph Bernhard während der fünften Lehrerkonferenz im laufenden Schuljahr gab es aber nicht nur einen besonderen Anlass.

Die bislang bereits an verschiedenen Orten gezeigte Ausstellung BRUCH|STÜCKE mit ihren drei separaten Ausstellungsteilen (Chemnitz/Südwestsachsen; Dresden/Ostsachsen; Leipzig/Nordwestsachsen) gibt erstmals einen Überblick über die sächsischen Novemberpogrome auch in kleineren Orten. Auf der Grundlage umfangreicher Recherchen stellt sie Menschen in den Mittelpunkt, die Verfolgte, Täter oder Zuschauer waren.

Das PBG beteiligt sich am bundesweiten Gedenktag zur Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus

Alljährlich am 27. Januar gedenken wir der sechs Millionen verstummten Seelen, die von den Nazis ermordet wurden, darunter auch die unzähligen Kinder, die durch Schusswaffen und Giftgas zum Schweigen gebracht wurden, bevor ihr Leben überhaupt anfing.

Einer schönen Tradition folgend, besuchten auch dieses Jahr am Vormittag des 06. Januar 2022 die Sternsinger das Peter-Breuer-Gymnasium, um dem Haus den Segen zu spenden und für gleichaltrige Jungen und Mädchen in Not zu sammeln.

Römer Forum

Pastor Christian Olding

Zur zweiten Veranstaltung im lfd. Semester des Römerforums der Katholischen Akademie konnten wir am 16. September 2021 Pastor Christian Olding aus Geldern begrüßen.

Am 27. Januar 1945 wurde das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau von Soldaten der sowjetischen Roten Armee befreit. 1996 wurde dieses Ereignis zum Anlass genommen, den Opfern der nationalsozialistischen Herrschaft bundesweit einen Gedenktag zu widmen.

Im Sinne dieses Gedenktags wollte auch das Peter-Breuer-Gymnasium zum wiederholten Male ein Zeichen setzen.